Die besten Python-Tutorials

Python ist eine universelle Programmiersprache, die dynamisch typisiert, interpretiert und für ihre einfache Lesbarkeit mit hervorragenden Designprinzipien bekannt ist.

freeCodeCamp hat einen der beliebtesten Kurse auf Python. Es ist völlig kostenlos (und hat nicht einmal Werbung). Sie können es hier auf YouTube ansehen.

Möchten Sie mehr erfahren?

Das Web ist ein großer Ort, es gibt noch viel mehr zu entdecken:

  • Python-Übungsbuch: //anandology.com/python-practice-book/index.html
  • Denken Sie an Python: //greenteapress.com/thinkpython/html/index.html
  • Praktisches Business Python: //pbpython.com/
  • Ein weiterer Kurs: //realpython.com/?utm source = fsp & utm medium = promo & utm_campaign = bestresources
  • Allgemein: //www.fullstackpython.com/
  • Lernen Sie die Grundlagen: //www.codecademy.com/learn/learn-python
  • Informatik mit Python: //www.edx.org/course/introduction-computer-science-mitx-6-00-1x-11?ref=hackernoon#!
  • Liste weiterer Ressourcen zum Erlernen von Python: //github.com/vinta/awesome-python
  • Interaktives Python: //interactivepython.org/runestone/static/thinkcspy/index.html
  • Entwicklerhandbuch für Python: //devguide.python.org/

Wofür wird Python verwendet?

Python kann problemlos für kleine, große Online- und Offline-Projekte verwendet werden. Die besten Optionen für die Verwendung von Python sind Webentwicklung, einfaches Scripting und Datenanalyse. Im Folgenden finden Sie einige Beispiele dafür, wie Sie mit Python vorgehen können:

Web Entwicklung:

Mit Python können Sie Webanwendungen auf vielen Komplexitätsebenen erstellen. Es gibt viele ausgezeichnete Python-Webframeworks, darunter Pyramid, Django und Flask, um nur einige zu nennen.

Datenanalyse:

Python ist für viele Datenwissenschaftler die führende Sprache der Wahl. Python erfreut sich aufgrund der Verfügbarkeit vieler hervorragender Bibliotheken, die sich auf Datenwissenschaft (von denen NumPy und Pandas zwei der bekanntesten sind) und Datenvisualisierung (wie Matplotlib und Seaborn) konzentrieren, wachsender Beliebtheit. Mit Pyton hat Data Crunching mit all seinen zahlreichen verfügbaren Bibliotheken wirklich Spaß gemacht. Ipython mit JupyterLab ist eine weitere Form von Python, die die Verwendung von Python im Bereich der Datenwissenschaft verbessert.

Automatisierung:

Python ist eine sehr flexible Sprache, mit der langweilige oder sich wiederholende Aufgaben automatisiert werden können. Systemadministratoren verwenden es häufig, indem sie Skripte schreiben, die einfach vom Terminal ausgeführt werden können. Python kann auch verwendet werden, um Bots zu erstellen, die einige unserer täglichen Aufgaben automatisieren.

Künstliche Intelligenz:

Python wird auch im wachsenden Bereich der künstlichen Intelligenz (KI) in großem Umfang eingesetzt. Google hat Python als eine der ersten gut unterstützten Programmiersprachen für das Training und die Interaktion mit Modellen mit Tensorflow ausgewählt.

Entwicklung mobiler Apps

Mobile Apps und Spiele können mit Python mit Kivy, Pygame und PyQt erstellt werden.

Sicherheit und Vernetzung:

Python wird verwendet, um weit verbreitete Netzwerk- und Sicherheitstools zu erstellen. Die Remote-Automatisierung von Python ist die sicherste, schnellste und effizienteste Methode zum Testen von Frameworks in der Cloud. Aus diesem Grund verwenden professionelle Entwickler Python, um die sichersten Frameworks zu erstellen und um Sockets zu programmieren.

Maschinelles Lernen, tiefes Lernen

Python ist eine der besten Sprachen für maschinelles Lernen, Deep Learning und Datenanalyse, mit einer Hochburg in allen.

Es gibt spezialisierte Sprachen, die für verschiedene Rollen wie R und MATLAB am besten geeignet sind. Wenn es jedoch um überlappende Anwendungsfelder geht, gewinnt Python zweifellos aufgrund seiner Flexibilität, des schnellen Prototyping und der Verfügbarkeit von Bibliotheken.

Entwicklung von Telegramm-Bots

Sie können Python und einige Python-Bibliotheken verwenden, um Ihre eigenen Telegramm-Bots zu entwickeln.

Datenerfassung durch Crawlen und Scraping

Python kann auch verwendet werden, um die Quellcodes von Seiten zu analysieren und ihre Daten abzurufen. Die Verwendung einiger Python-Module wie Scrapy und (für einige Seiten, die Javascript verwenden) Selenium sollte den Trick machen!

Python wird im Allgemeinen für verwendet

  • Web & Internet Entwicklung
  • Bildungsfortschritt
  • Wissenschaftliche Studien / Informatik
  • Desktop-Entwicklung
  • Numerisches Rechnen
  • Software-Entwicklung
  • Entwicklung von Geschäftsanwendungen
  • Maschinelles Lernen
  • IOT
  • Spieleentwicklung
  • Rapid-Prototyping
  • Browser-Automatisierung
  • Datenanalyse
  • Daten von Websites kratzen
  • Bildverarbeitung

Einige Artikel zur Benutzerfreundlichkeit von Python

  • 10 Hauptanwendungen von Python
  • Anwendungen für Python
  • Wo wird die Python-Sprache verwendet?
  • Wofür wird Python verwendet?

Der offizielle Paketindex für Python ist hier.

Sollten Sie Python 2 oder Python 3 verwenden?

Die beiden Versionen sind ähnlich. Wenn Sie einen kennen, ist es einfach, zum Schreiben von Code in den anderen zu wechseln.

  • Python 2.x wird nach 2020 nicht mehr gewartet.
  • 3.x befindet sich in der aktiven Entwicklung. Dies bedeutet, dass beispielsweise alle kürzlich vorgenommenen Verbesserungen der Standardbibliothek standardmäßig nur in Python 3.x verfügbar sind.
  • Das Python-Ökosystem hat im Laufe der Jahre eine beträchtliche Menge an qualitativ hochwertiger Software angehäuft. Der Nachteil der Unterbrechung der Abwärtskompatibilität in 3.x besteht darin, dass ein Teil dieser Software (insbesondere interne Software in Unternehmen) noch nicht in 3.x funktioniert.

Installation

Most *nix based operating systems come with Python installed (usually Python 2, Python 3 in most recent ones). Replacing your system's default installation of Python is not recommended and may cause problems. However, different versions of Python can be safely installed alongside your system's default version. See Python Setup and Usage.

Windows doesn’t come with Python, but the installer and instructions can be found here.

Python Interpreter

The Python interpreter is what is used to run Python scripts.

If it is available and in Unix shell’s search path, it's possible to start it by typing the command python followed by the script name. This will invoke the interpreter and run the script.

hello_campers.py

print('Hello campers!')

From the terminal:

$ python hello_campers.py Hello campers!

When multiple versions of Python are installed, calling them by version is possible depending on the install configuration. In the Cloud9 IDE custom environment, they can be invoked like:

$ python --version Python 2.7.6 $ python3 --version Python 3.4.3 $ python3.5 --version Python 3.5.1 $ python3.6 --version Python 3.6.2 $ python3.7 --version Python 3.7.1

Python Interpreter Interactive Mode

Interactive mode can be started by invoking the Python interpreter with the -i flag or without any arguments.

Interactive mode has a prompt where Python commands can be entered and run:

$ python3.5 Python 3.5.1 (default, Dec 18 2015, 00:00:00) GCC 4.8.4 on linux Type "help", "copyright", "credits" or "license" for more information. >>> print("Hello campers!") Hello campers! >>> 1 + 2 3 >>> exit() $

The Zen of Python

Some of the principles that influenced the design of Python are included as an Easter egg and can be read by using the command inside Python interpreter interactive mode:

>>> import this The Zen of Python, by Tim Peters Beautiful is better than ugly. Explicit is better than implicit. Simple is better than complex. Complex is better than complicated. Flat is better than nested. Sparse is better than dense. Readability counts. Special cases aren't special enough to break the rules. Although practicality beats purity. Errors should never pass silently. Unless explicitly silenced. In the face of ambiguity, refuse the temptation to guess. There should be one-- and preferably only one --obvious way to do it. Although that way may not be obvious at first unless you're Dutch. Now is better than never. Although never is often better than *right* now. If the implementation is hard to explain, it's a bad idea. If the implementation is easy to explain, it may be a good idea. Namespaces are one honking great idea -- let's do more of those!

Pros and Cons of Python

Pros

  1. Interactive language with a module support for almost all functionality.
  2. Open Source: So, you can contribute to the community, the functions you have developed for future use and to help others
  3. A lot of good interpreters and notebooks available for better experience like jupyter notebook.

Cons

  1. Being open source, many different ways have developed over the years for the same functions. This sometimes creates chaos for others to read someone's else code.
  2. It is a slow language. So it's a very bad language to use for developing general algorithms.

Documentation

Python is well documented. These docs include tutorials, guides, references and meta information for language.

Another important reference is the Python Enhancement Proposals (PEPs). Included in the PEPs is a style guide for writing Python code, PEP 8.

Debugging

Inline print statements can be used for simple debugging:

… often the quickest way to debug a program is to add a few print statements to the source: the fast edit-test-debug cycle makes this simple approach very effective.

Executive Summary

Python also includes more powerful tools for debugging, such as:

  • logging module, logging
  • debugging module, pdb

Just note that these exist for now.

Hello World!

Going back to the docs, we can read about the print function, a built-in function of the Python Standard Library.

print(*objects,, end="\n", file=sys.stdout, flush=False)

The built-in functions are listed in alphabetical order. The name is followed by a parenthesized list of formal parameters with optional default values. Under that is a short description of the function and its parameters are given and there is occasionally an example.

The print function in Python 3 replaces the print statement in Python 2.

>>> print("Hello world!") Hello world!

A function is called when the name of the function is followed by (). For the Hello world! example, the print function is called with a string as an argument for the first parameter. For the rest of the parameters the defaults are used.

The argument that we called the print function with is a str object or string, one of Python’s built-in types. Also the most important thing about python is that you don’t have to specify the data type while declaring a variable; python’s compiler will do that itself based on the type of value assigned.

The objects parameter is prefixed with a * which indicates that the function will take an arbitrary number of arguments for that parameter.