Was ist die Big Omega-Notation?

Ähnlich wie bei der Big-O-Notation wird in der Informatik die Big-Omega-Funktion (Ω) verwendet, um die Leistung oder Komplexität eines Algorithmus zu beschreiben.

Wenn eine Laufzeit Ω (f (n)) ist, beträgt die Laufzeit für eine Konstante k mindestens k⋅f (n), wenn sie groß genug ist. So stellen Sie sich eine Laufzeit vor, die Ω (f (n)) ist:

Big-Omega-Funktion

Wir sagen, dass die Laufzeit "big-Ω von f (n)" ist. Wir verwenden die Big-Ω-Notation für asymptotische Untergrenzen , da sie das Wachstum der Laufzeit von unten für ausreichend große Eingabegrößen begrenzt.

Unterschied zwischen Big O und Big Ω

Der Unterschied zwischen der Big O-Notation und der Big Ω-Notation besteht darin, dass Big O verwendet wird, um die Worst-Case-Laufzeit für einen Algorithmus zu beschreiben. Andererseits wird die Big-Ω-Notation verwendet, um die Best-Case-Laufzeit für einen bestimmten Algorithmus zu beschreiben.

Mehr Informationen:

  • Big-Ω-Notation (Big-Omega)
MYCODSCHOOL Zeitkomplexitätsanalyse