Bash-Befehle: Bash ls, Bash head, Bash mv und Bash cat werden anhand von Beispielen erläutert

Bash ls

ls ist ein Befehl unter Unix-ähnlichen Betriebssystemen zum Auflisten von Inhalten eines Verzeichnisses, z. B. Ordner- und Dateinamen.

Verwendung

cat [options] [file_names]

Am häufigsten verwendete Optionen:

  • -a, alle Dateien und Ordner, einschließlich solcher, die ausgeblendet sind und mit a beginnen .
  • -l, liste alle Dateien im Langformat auf
  • -GAktivieren Sie die kolorierte Ausgabe

Beispiel:

Listen Sie Dateien in freeCodeCamp/guide/

Nach dem Klonen des Haupt-Repos von freeCodeCamp ist hier die Ausgabe nach dem Ausführen lsim freeCodeCampVerzeichnis:

api-server docker-compose.yml public change_volumes_owner.sh Dockerfile.tests README.md client docs sample.env CODE_OF_CONDUCT.md HoF.md search-indexing config lerna.json SECURITY.md CONTRIBUTING.md LICENSE.md server curriculum node_modules tools docker-compose-shared.yml package.json utils docker-compose.tests.yml package-lock.json

Weitere Bash-Befehle

Bash Head

headwird verwendet, um die ersten zehn Zeilen (standardmäßig) oder einen anderen angegebenen Betrag einer Datei oder von Dateien zu drucken. catAuf der anderen Seite wird eine Datei nacheinander gelesen und in der Standardausgabe gedruckt (dh der gesamte Inhalt der Datei wird ausgedruckt).

Dies ist jedoch nicht immer erforderlich. Vielleicht möchten Sie nur den Inhalt einer Datei überprüfen, um festzustellen, ob sie korrekt ist, oder ob sie tatsächlich nicht leer ist. Mit dem headBefehl können Sie die ersten N Zeilen einer Datei anzeigen.

Wenn mehr als eine Datei aufgerufen wird, werden die ersten zehn Zeilen jeder Datei angezeigt, sofern nicht eine bestimmte Anzahl von Zeilen angegeben ist. Die Auswahl der Anzeige des Dateikopfs ist mit der folgenden Option optional.

Verwendung

head [options] [file_name(s)]

Am häufigsten verwendete Optionen:

  • -n N, druckt die ersten N Zeilen der Datei (en) aus
  • -qdruckt die Datei-Header nicht aus
  • -vdruckt immer die Datei-Header aus

Beispiel

head file.txt

Druckt die ersten zehn Zeilen von file.txt (Standard)

head -n 7 file.txt

Druckt die ersten sieben Zeilen von file.txt

head -q -n 5 file1.txt file2.txt

Druckt die ersten 5 Zeilen von file1.txt, gefolgt von den ersten 5 Zeilen von file2.txt

Bash mv

Dieser Bash-Befehl verschiebt Dateien und Ordner.

mv source target mv source ... directory

Das erste Argument ist die Datei, die Sie verschieben möchten, und das zweite ist der Speicherort, an den Sie sie verschieben möchten.

Häufig verwendete Optionen:

  • -f um sie zu verschieben und Dateien zu überschreiben, ohne dies mit dem Benutzer zu besprechen.
  • -i um eine Bestätigung zu erhalten, bevor Dateien überschrieben werden.

Bash Cat

cat ist einer der am häufigsten verwendeten Befehle in Unix-Betriebssystemen.

catwird verwendet, um eine Datei nacheinander zu lesen und in die Standardausgabe zu drucken. Der Name kommt aus dem Weg , es con kann Katze enates Dateien.

Verwendung

cat [options] [file_names]

Am häufigsten verwendete Optionen:

  • -b, Anzahl nicht leerer Ausgabezeilen
  • -n, nummerieren Sie alle Ausgangsleitungen
  • -sDrücken Sie mehrere benachbarte Leerzeilen zusammen
  • -v, zeigen nicht druckbare Zeichen an, mit Ausnahme der Registerkarten und des Zeilenendezeichens

Beispiel

Drucken Sie den Inhalt von file.txt:

cat file.txt

Verketten Sie den Inhalt der beiden Dateien und zeigen Sie das Ergebnis im Terminal an:

cat file1.txt file2.txt

Weitere Infos zu Bash:

Was ist Bash?

Bash (kurz für Bourne Again SHell) ist eine Unix-Shell und ein Befehlsspracheninterpreter. Eine Shell ist einfach ein Makroprozessor, der Befehle ausführt. Es ist die am häufigsten verwendete Shell, die standardmäßig für die meisten Linux-Distributionen gepackt ist, und ein Nachfolger für die Korn-Shell (ksh) und die C-Shell (csh).

Viele Dinge, die in der GUI eines Linux-Betriebssystems ausgeführt werden können, können über die Befehlszeile ausgeführt werden. Einige Beispiele sind:

  • Dateien bearbeiten
  • Anpassen der Lautstärke des Betriebssystems
  • Webseiten aus dem Internet abrufen
  • Automatisieren Sie Ihre tägliche Arbeit

Weitere Informationen zu Bash finden Sie hier, in der GNU-Dokumentation und im tldp-Handbuch.

Verwenden von Bash in der Befehlszeile (Linux, OS X)

Sie können bash auf den meisten Linux- und OS X-Betriebssystemen verwenden, indem Sie ein Terminal öffnen. Betrachten wir ein einfaches Hallo-Welt-Beispiel. Öffnen Sie Ihr Terminal und schreiben Sie die folgende Zeile (alles nach dem $ -Zeichen):

[email protected]:~$ echo "Hello world!" Hello world!

Wie Sie sehen können, haben wir den Befehl "Hallo Welt!" Mit dem Befehl "Echo" gedruckt. zum Terminal.

Ein Bash-Skript schreiben

Sie können auch alle Ihre Bash-Befehle in eine .sh-Datei einfügen und über die Befehlszeile ausführen. Angenommen, Sie haben ein Bash-Skript mit folgendem Inhalt:

#!/bin/bash echo "Hello world!"

Dieses Skript hat nur zwei Zeilen. Der erste gibt an, welcher Interpreter zum Ausführen der Datei verwendet werden soll (in diesem Fall Bash). Die zweite Zeile ist der Befehl, den wir verwenden möchten echo, gefolgt von dem, was wir hier drucken möchten: "Hallo Welt!"

It’s worth noting that first line of the script starts with #!. It is a special directive which Unix treats differently.

Why did we use #!/bin/bash at the beginning of the script file?

That is because it is a convention to let the interactive shell know what kind of interpreter to run for the program that follows.

The first line tells the operating system that the file should be executed by the program at /bin/bash, the standard location of the Bourne shell on almost every Unix or Unix-like system. By adding #!/bin/bash at the beginning of the script, it tells the OS to use the shell at that specific path to execute all the following commands in the script.

#! goes by many names such as "hash-bang", "she-bang", "sha-bang", or "crunch-bang". Note that this first line is only considered if the script is an executable.

For example, if myBashScript.sh is executable, the command ./myBashScript.sh will cause the OS will look at the first line figure out which interpreter to use. In this case it would be #!/bin/bash.

On the other hand, if you run bash myBashScript.sh, then the first line is ignored since the OS already knows to use bash.

To make myBashScript.sh executable, simply run sudo chmod +x myBashScript.sh. Then run the following command to execute the script:

[email protected]:~$ ./myBashScript.sh Hello world!

Sometimes the script won’t be executed, and the above command will return an error. It is due to the permissions set on the file. To avoid that, use:

[email protected]:~$ chmod u+x myBashScript.sh

And then execute the script.